SOPEG informiert: TELEFUNKEN – Digitale Bilderrahmen – gestern, heute, morgen

Bis 2008 war TELEFUNKENim Produktbereich der digitalen Bilderrahmen ein Anbieter unter vielen, teilweise sogar mit identischem Design.

2009 erhielten die TELEFUNKEN Frames ihr exklusives Design und heben sich seitdem positiv von der breiten Masse ab. Seit der Einführung der „Diamond“-Reihe (by JLO & CM) wurde neben dem Design auch bei der Wahl der Bauteile auf höchste Qualität geachtet. So bilden insbesondere Marken-Panel und -Prozessor der TELEFUNKEN Bilderrahmen eine perfekte Einheit, die von den Sensoren für Bildausrichtung und Licht sinnvoll ergänzt werden.

Mit der Einführung der neuen Produktlinie in 2010 hat TELEFUNKEN das eigens entwickelte Feature „ECO LOGIC“ hinzugefügt und wird so auch den hohen ökologischen Ansprüchen gerecht: Durch den Einsatz von LED-Technologie undEnergyStar-zertifizierten Netzteilen in jedem Modell sowie der zunehmenden Ausstattung mit Lichtsensoren kann bis zu 40% Strom gegenüber herkömmlichen digitalen Bilderrahmen eingespart werden. In Folge dessen zählt TELEFUNKEN im Produktbereich Digitale Bilderrahmen zu den Vorreitern in puncto Energieeffizienz.

Neben ökologischen Features bieten die digitalen Bilderrahmen von TELEFUNKENselbstverständlich auch technische Neuerungen. Bereits in der Preisklasse unter 100 Euro sind die Geräte mit einem internen Speicher von 2 Gigabyte ausgestattet. Ferner kann der Anwender frei wählen, ob er von der automatischen Kopierfunktion Gebrauch machen möchte. Diese ermöglicht ihm bereits direkt nach dem Einlegen eines Speichermediums die automatische Übertragung und auf Wunsch sogar Anpassung der Bilddateien in das für den Bilderrahmen optimale Format. So können Speicher, Prozessor und Panel höchsteffizient genutzt werden. Zudem sind die Geräte mit den Funktionen Ordnerablage sowie Auto-Rotation und Auto-Orientierung ausgestattet. Dank der Fähigkeit EXIF-Informationen in Bilddateien zu erkennen, werden insbesondere hochformatige Bilder automatisch korrekt ausgerichtet angezeigt. Eine absolute Innovation stellt das neu hinzugekommene Modell DPF 9332 WiFi dar. Dieses Modell kann im Netzwerk drahtlos angesteuert werden und ist zudem in der Lage, Bilddateien per Email zu empfangen und zu versenden. Ähnliche Modelle anderer Hersteller verfügen lediglich über eine Sende-Funktion. Dank seiner Konnektivität zu den Internetplattformen Flickr und Picasa lassen sich dort freigegebene Alben anzeigen und im Unterschied zu den Modellen des Mitbewerbs sogar Inhalte auf den Frame-Speicher herunterladen.

TELEFUNKENerfüllt nicht zuletzt dank dieser Eigenschaften alle Kriterien, die ein digitaler Bilderrahmen heutzutage auf professionellem Niveau besitzen sollte und zählt zu den A-Marken unter den digitalen Bilderrahmen.  

2011 wurde der integrierte Lichtsensor feiner abgestimmt, um die An- & Abschaltautomatik zu optimieren. Neu ist auch das TELEFUNKEN-eigene Feature „Xpert Color“, welches nun in alle neu erscheinenden Geräte der DPF-Serie integriert ist. Entgegen zu den sogenannten „vivid colors“ setzt man bei TELEFUNKEN auf das Verfahren „color fidelity“. Hierbei werden die Farben des gezeigten Bildesunter Beachtung des Motivs (Personen oder Landschaft) sinnvoll angepasst, so dass unnatürliche Farbeffekte vermieden werden und Bilder farbtreu wiedergegeben werden.

Mit der Einführung der neuesten Produktserie in 2012 verfügen die TELEFUNKENDigiframes nun auch über ein vollständiges Ordnermanagement (Ablage und Anzeige von Dateien innerhalb eines bestimmten Ordners möglich), einem echten Zufallsmodus und berücksichtigen sogar das Abspielen von Fotos und Videos in gemischter Reihenfolge bzw. in einer Slideshow. Da digitale Bilderrahmen zunehmend auch im professionellen Anwendungsbereich (B2B) zum Einsatz kommen (z.B. als Präsenter, bzw. „stiller Verkäufer“), hat TELEFUNKEN sein Dienstleistungsspektrum speziell in diesem Bereich erweitert („TELEFUNKEN PRO“). Hier legt TELEFUNKEN Wert darauf, auch individuelle Wünsche zu berücksichtigen und die digitalen Bilderrahmen speziell an die Bedürfnisse des jeweiligen Kunden anzupassen.Im Unterschied zu den Sortimenten der Wettbewerber befinden sich im Angebot von TELEFUNKEN auch Sondergrößen mit Videofunktion. Genannt seien neben dem 13.3“-Modell DPF 13934 sowie dem 15.6“-Modell DPF 16934 vor allem die drei Varianten der Modellserie „Gallery“, die drei (sechs oder neun) separat ansteuerbareDisplays in einem Bilderrahmen vereint. Damit können im professionellen Anwendungsbereich verschiedene Unternehmensinhalte gleichzeitig abgespielt werden [z.B. Frame1: Firmenlogo dauerhaft, Frame2: Image-Video, Frame3: Produkte]. Das Modell Gallery ist ein echter Blickfang und auf Anfrage erhältlich.

Selbstverständlich werden die Modelle der TELEFUNKEN-Reihe kontinuierlich weiterentwickelt und an die Bedürfnisse und Wünsche der Konsumenten angepasst.
Noch vor der Photokina präsentiert TELEFUNKEN auf der diesjährigen IFA in Berlin in Halle 8.2 (Stand 102) Fachbesuchern und Verbrauchern aus dem In- und Ausland Produktneuheiten und -konzepte.

Sitemap - Impressum
Création graphique : Machinacom - Développement : Hors-Lignes